Verlag > Werkstattstechnik online > Fraunhofer-Gesellschaft
   

News

17.02.2017

Surface Engineering

Lebensdauerverlängerung metallischer Komponenten durch mechanische Oberflächenbehandlung

87136.jpg
Simulation des Hochfrequenzhämmerns von Stahlplatten mit experimenteller Validierung
Für das neue Oberflächenbehandlungsverfahren von metallischen Bauteilen „Hochfrequenzhämmern“ haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Werkstoffmechanik IWM eine Simulationsprozedur zur Vorhersage der Bauteillebensdauer entwickelt. Bisher war dieser Nachweis nur experimentell möglich. Mit dem neuen Werkstoff modell können Bauteilentwickler beispielsweise im Automobil-, Flugzeug- und Turbinenbau die voraussichtliche Lebensdauer ihrer Bauteile exakter vorhersagen und so Leichtbaupotentiale besser ausschöpfen.

Link zur wt Werkstattstechnik online - ein Beitrag der Ausgabe 1/2-2017


 Kompletter Beitrag im pdf-Format


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019
Login für registrierte Benutzer

Passwort vergessen?

Sind Sie neu hier?