Verlag > Werkstattstechnik online > News
   

News

09.10.2019

3M Clash of the Grinders 2019

Im Areal Böhler flogen beim Clash of the Grinders im wahrsten Sinne des Wortes die Funken. In vier unterschiedlichen Disziplinen mussten die Teilnehmer beweisen, was sie mit dem Winkelschleifer, dem Rohrbandschleifer und den unterschiedlichsten Schleifprodukten von 3M, Neuss, draufhaben. Insgesamt 20 Kandidaten aus Deutschland, der Schweiz und den Niederlanden stellten sich vor mehr als 200 interessierten Besuchern dieser Herausforderung. Moderiert wurden der Wettkampf vom Auto-Experten und Fernsehmoderator Det Müller.

In der Vorrunde mussten die Teilnehmer Gas geben, in einer Minute sollten sie einen möglichst großen Abtrag erzielen. In Runde zwei war Augenmaß gefragt, die Wettkämpfer sollten zehn exakt gleiche Schnitte von einem Vierkantrohr abtrennen. Im Halbfinale trennte sich dann endgültig die Spreu vom Weizen, es ging um die schnelle und exakte Bearbeitung einer Schweißnaht. Im Finale verpassten die letzten drei Kandidaten im Wettbewerb einem Geländer den letzten Schliff. Nach diesen vier Disziplinen stand fest, wer eine 3M-Sicherheitsausrüstung und neuestes Schleifequipment von 3M und Fein mit nach Hause nehmen würde. Und das war Martijn Kok, Inhaber des Edelstahlfertigers MJK Service, der sich nach dem Wettkampf überglücklich zeigte: „Ich habe erst am Vortag der Veranstaltung erfahren, dass ich als Teilnehmer beim Clash of the Grinders dabei bin. Umso schöner ist es, heute hier zu gewinnen.“

Während des Wettbewerbs und in den Pausen zeigte 3M an verschiedenen Ständen innovative Schleifmittel und neue Lösungen für die Arbeitssicherheit. C. & E. Fein präsentierte im Fein Truck die neuesten Elektrowerkzeuge. „Mit dem Clash of the Grinders wollten wir die Arbeit des Schleifers mal auf eine andere Art und Weise würdigen. Ich denke, dass ist uns gelungen. Ganz besonders hat mich gefreut, dass auch zwei Damen unter den Teilnehmern waren“, so Andreas Boxberger, Hauptabteilungsleiter für den 3M Geschäftsbereich Schleif- und Poliersysteme. Die Schiedsrichter Fynn Rosenau und Thomas Vogel, Anwendungstechniker bei 3M, freuten sich besonders über das positive Feedback, dass sie von den Schleifern bekommen haben. Parallel zum Wettkampf konnten sich die Besucher in Workshops unter anderem über die Technologie der 3M Schleifmittel und verschiedene Arbeitsschutzlösungen informieren.

In Deutschland feierte der Clash of the Grinders in diesem Jahr Premiere, neu ist das Format allerdings nicht. Es gab schon Wettbewerbe in der Türkei, in Polen und in den USA. Nach dem gelungenen Event in Düsseldorf stand für alle Beteiligten fest: Auch im nächsten Jahr wird es in der Region einen Clash of the Grinders geben.

www.3m.de/schleifen



IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019
Login für registrierte Benutzer

Passwort vergessen?

Sind Sie neu hier?