Verlag > Werkstattstechnik online > News
   

News

20.09.2019

BMWi unterstützt Start-ups zur wire und Tube 2020

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) engagiert sich 2020 zum ersten Mal bei den Düsseldorfer Fachmessen „wire“ und „Tube“, den internationalen Nr. 1-Messen für die Draht-, Kabel- und Rohrindustrien. Diese finden vom 30. März bis 3. April 2020 statt. Junge, innovative Start-ups können sich ab sofort zur Teilnahme bei der Messe Düsseldorf bewerben und erhalten damit die Möglichkeit, ihre innovativen Produkte und Dienstleistungen im BMWi-Pavillons zu präsentieren. An fünf Messetagen werden dann rund 70.000 Fachbesucher aus der ganzen Welt erwartet; neben den Key-Playern der Branchen ist der Mittelstand intensiv vertreten.

Voraussetzung für die Teilnahme an der Bundesbeteiligung ist, dass die Start-ups Neuentwicklungen oder Verbesserungen bestehender Produkte zeigen, jünger als zehn Jahre alt sind, weniger als 50 Mitarbeiter sowie Firmensitz und Geschäftsbetrieb in Deutschland haben. Ihr Jahresumsatz darf höchstens 10 Million Euro betragen. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, werden bis zu 60% der förderfähigen Ausgaben (bis zu einer Gesamtsumme von 7500 Euro) übernommen. Die Start-ups können Messestände in einer Größe von 6, 9 oder 12m² buchen. Ziel ist es, nationale Geschäftsbeziehungen zu verbessern und internationale Exportaktivitäten aufzubauen.

Die Messegesellschaft organisiert den BMWi-Pavillon und ist Ansprechpartner für interessierte Start-ups: Messe Düsseldorf GmbH, Katja Burbulla, Tel. 0211 / 4560-7707, BurbullaK@messe-duesseldorf.de.



IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019
Login für registrierte Benutzer

Passwort vergessen?

Sind Sie neu hier?