Verlag > Werkstattstechnik online > News
   

News

01.05.2019

Wissenstransfer Zerspanung 2019

VDI-Fachtagung am 12. und 13. November in Düsseldorf

Auch die Welt der Zerspanung befindet sich in einer Umbruchphase. Das neue Konzept des VDI-Wissenstransfers „Zerspanung“ trägt diesem Umbruch Rechnung. Die klassische Zerspanung wird zunehmend durch digitale Systeme beeinflusst, die zu deutlichen Veränderungen im Umfeld der Zerspanung, aber auch an der Werkzeugmaschine und teilweise an den Werkzeugen und Prozessen führen. Da die VDI-Tagung in Zusammenarbeit mit dem Werkzeugmaschinenhersteller Yamazaki Mazak durchgeführt wird, bietet sich die Möglichkeit, einige Themen nicht nur in der Theorie zu hören, sondern real an der Maschine zu erleben. Auch auf die direkte Diskussion der Teilnehmer mit den Referenten wird Wert gelegt.

Der Schwerpunkt der Tagung, die vom 12. bis zum 13. November bei Mazak in Düsseldorf stattfindet, liegt auf dem zukünftigen Zusammenspiel der klassischen Zerspanung – die weiterhin die Bauteile fertigen wird – mit einer Vielzahl neuer Entwicklungen der Digitalisierung, die zunehmend Einfluss nehmen werden. Entsprechend werden die klassischen Zerspanungsthemen – Werkzeuge und Verfahren für die innovative Zerspanung sowie Schneidstoffe und Beschichtungen – ergänzt durch Vorträge zu immer wichtigeren Themen wie Prozessauslegung und -Überwachung, Maschinenkonzepte mit „intelligenten“ Softwarefunktionen, Herausforderungen der digitalisierten Fertigung, sowie alternative Fertigungskonzepte.

Referenten aus Forschung, Entwicklung und Produktion geben einen spannenden Einblick in aktuelle Entwicklungen auf ihren Fachgebieten und stehen für Diskussionen zur Ver‧fügung. Die Tagung wendet sich an Fach- und Führungskräfte in fertigenden Unternehmen, an Werkstofflieferanten und Hochschulen.

Weitere Informationen finden sich unter www.vdi-wissensforum.de.



IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019
Login für registrierte Benutzer

Passwort vergessen?

Sind Sie neu hier?