Verlag > Werkstattstechnik online > Premiumartikel
   

wt-online - Ausgabe 10-2019, S. 740-744

Kompletter Beitrag im pdf-Format 740_92397.pdf

Simulation, Umformtechnik, Wärmebehandlung

Verzugsarme Kaltmassivumformung*

Entwicklung einer neuen Technologie zur Reduzierung der Eigenspannungen

Eigenspannungen, die während des Herstellungsprozesses in Bauteile eingebracht werden, sind oft Ursache von Verformungen und beeinträchtigen zudem die Ermüdungs- und Korrosionsbeständigkeit. In diesem Beitrag wird daher die Entwicklung einer neuen Technologie vorgestellt, die es ermöglicht, die Eigenspannungen bei kaltfließgepressten Teilen zu verringern. Zudem wird eine Wärmebehandlung numerisch simuliert, um zu zeigen, wie mit dieser Technologie Verformungen vermieden werden können.

Low distortion cold massive forming – Development of a new technology for the reduction of residual stresses

Residual stresses stored in components during the manufacturing process often cause distortions besides negatively affecting fatigue and corrosion resistance. This paper reveals a new technology for residual stress reduction in cold extruded parts. The studied system can be implemented in conventional cold forging production and does not cause changes in the processing times. A heat treatment process is numerically simulated to show how distortions can be avoided by this technology.

Autor:
Franceschi, A.; Groche, P.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
wt-online 10-2019, Seite 740-744
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019
Login für registrierte Benutzer

Passwort vergessen?

Sind Sie neu hier?