Verlag > Werkstattstechnik online > Premiumartikel
   

wt-online - Ausgabe 9-2019, S. 628-633

Kompletter Beitrag im pdf-Format 628_92332.pdf

Automatisierung, Montage, Vorrichtungsbau

Vorrichtungslose Montage von Karosseriebauteilen*

Virtuelle Montage für flexible Fügeprozesse im automobilen Prototypenbau mittels Laserradar

Im automobilen Prototypenbau werden starre Vorrichtungen genutzt, um Karosseriebauteile für Fügeprozesse zueinander auszurichten. Geringe Stückzahlen der Vorserie führen zu kurzen Nutzungsphasen der aufwendig aufgebauten und eingemessenen Vorrichtungen. Im Beitrag wird ein Ansatz zur vorrichtungslosen Montage durch den Einsatz von Industrierobotik und laserbasierter Messtechnik vorgestellt. Die Ergebnisse zeigen, dass sich für einzelne Baugruppen Möglichkeiten für das vorrichtungslose Fügen in der industriellen Praxis ergeben.

Fixtureless assembly of car body components - Virtual assembly of flexible joining processes in automotive prototype construction using laser radar

Rigid fixtures are used in automotive prototype construction to align body parts for joining processes. Small quantities of the prototype series lead to short usage of the laboriously assembled and calibrated fixtures. In the following, an approach of fixtureless assembly using industrial robots and laser metrology is presented. The results show that some fixtures and jigs can be dispensed with for individual components in industrial practice.

Autor:
Nicksch, C.; Buckhorst, A.; Meyer, W.; Baryliszyn, P.; Schmitt, R.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
wt-online 9-2019, Seite 628-633
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019
Login für registrierte Benutzer

Passwort vergessen?

Sind Sie neu hier?