Verlag > Werkstattstechnik online > Premiumartikel
   

wt-online - Ausgabe 3-2019, S. 142-147

Kompletter Beitrag im pdf-Format 142_91346.pdf

Industrie 4.0, Aus- und Weiterbildung, Montage

Ableitung von Kompetenzanforderungen*

Methode für die manuelle, digitalisierte Montage

Das industrielle Produktionsumfeld verändert sich auf revolutionäre Weise. Daraufhin wandeln sich auch die Kompetenzanforderungen an die Mitarbeiter grundlegend. Um trotz dieses umfangreichen industriellen Transformationsprozesses wettbewerbsfähig zu bleiben, muss der geänderte Bedarf an Kompetenzen frühzeitig erkannt werden. Dies ist notwendig, um die Mitarbeiter rechtzeitig auf die neuen Anforderungen vorzubereiten und entsprechend zu qualifizieren. Deswegen ist eine Methode zur Identifizierung von Veränderungen der Kompetenzanforderungen nötig. In diesem Beitrag wird eine kurze Methodenübersicht vorgestellt.

Method for deducing competence requirements in manual digitized assembly

The industrial production environment is changing in a revolutionary way. The competence requirements of employees shift in a likewise disruptive way. In order to remain competitive in spite of this extensive industrial transformation process, the altered needs for competences must be identified at an early stage. This is necessary in order to empower the employees in time for the new requirements and to qualify them accordingly. Therefore, there is a need to develop a method that will identify these changes. This article presents a short overview of the method.

Autor:
Tropschuh, B.; Vernim, S.; Reinhart, G.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
wt-online 3-2019, Seite 142-147
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019
Login für registrierte Benutzer

Passwort vergessen?

Sind Sie neu hier?