Verlag > Werkstattstechnik online > Premiumartikel
   

wt-online - Ausgabe 9-2018, S. 631-637

Kompletter Beitrag im pdf-Format 631_90324.pdf

Industrie 4.0, Qualitätsmanagement, Forschung

Wirtschaftlichkeit Intelligenter Qualitätsregelungssysteme

Vorgehensmodell zur Wirtschaftlichkeitsbewertung und Einführung von CPPS gestützten Regelungssystemen

Im Zuge der Entwicklungen von Industrie 4.0 werden die umfassendsten Veränderungen für die Industrie seit Jahrzehnten erwartet. Der im Rahmen von Industrie 4.0 zunehmende Einsatz von Sensorik erweitert die Möglichkeiten der Erfassung von Produktionsdaten und damit auch die Anforderungen an bestehende Qualitätsregelungssysteme. Dabei wirft besonders dieser Kontext die Frage auf: „Wie kann die Wirtschaftlichkeit des zu entwickelnden Qualitätsregelungssystems sichergestellt werden?“ Der Artikel beschreibt wie mit dem entwickelten EPA-Modell eine Wirtschaftlichkeitsbewertung von Cyber-Physical Production Systemen (CPPS) umgesetzt werden kann.

Intelligent quality control systems – Process model for profitability assessment and introduction of CPPS-based control systems

In the course of developments in Industry 4.0, the most comprehensive changes for industry in decades are expected. The increasing use of sensors within the framework of Industry 4.0 extends the possibilities of recording production data and thus also the requirements of existing quality control systems. This context in particular raises the following question: „How can the economic efficiency of the quality control system to be developed be ensured? The following article describes how a profitability assessment of CPPS systems can be made with the developed EPA model.

Autor:
Schönherr, C.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
wt-online 9-2018, Seite 631-637
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2018
Login für registrierte Benutzer

Passwort vergessen?

Sind Sie neu hier?