Verlag > Werkstattstechnik online > Premiumartikel
   

wt-online - Ausgabe 6-2016, S. 439-444

Kompletter Beitrag im pdf-Format 439_85940.pdf

Werkzeuge, Bohren, Finite-Elemente-Methode (FEM)

Untersuchung geklebter Tiefbohrwerkzeuge*

Untersuchung geklebter Einlippentiefbohrwerkzeuge zur Verbesserung der Prozessdynamik

Das „Einlippentiefbohren“ ist aufgrund der hohen erreichbaren Oberflächenqualität weit verbreitet. Die Produktivität des Verfahrens ist allerdings durch dynamische Instabilitäten, unter anderem der Werkzeuge, begrenzt. Oft führen die im Bearbeitungsprozess angeregten Torsionseigenschwingungen zum Werkzeugbruch beziehungsweise zur Beschädigung des Bauteils und sind daher unerwünscht.

Investigation into bonded gun drills

To increase productivity of gun drill by improving the dynamic instability during drilling, bonded joints between the drill body and the tool sleeve were used instead of soldered connections. The goal of the investigations was to establish the torsional natural frequencies and natural modes of bonded gun drills as precisely as possible and to assess the potential regarding.

Autor:
Stehle, T.; Dobrinski, A.; Drewle, K.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
wt-online 6-2016, Seite 439-444
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019
Login für registrierte Benutzer

Passwort vergessen?

Sind Sie neu hier?