Verlag > Werkstattstechnik online > Premiumartikel
   

wt-online - Ausgabe 4-2016, S. 230-235

Kompletter Beitrag im pdf-Format 230_85654.pdf

Qualitätsmanagement, Lean Production, Automobilindustrie

Der systematische Problemlösungsprozess*

Ein Fallbeispiel aus der Turbolader-Produktion zur Erhöhung der Maschinenfähigkeit

Die Maschinenfähigkeit ist eine wesentliche Voraussetzung für stabiles Produzieren. Um Gründe für ihr Nichterreichen zu eliminieren, lässt sich unter anderem ein systematischer Problemlösungsprozess nutzen. Im Artikel werden Grundlagen des Wuchtens, die Fähigkeitsuntersuchungen an Wuchtmaschinen, der Problemlösungsprozess und zugehörige Methoden anhand eines Fallbeispiels vorgestellt. Speziell hervorzuheben ist dabei die unternehmensspezifische Anpassung der Problemlösungsschritte.

The systematic problem solving process

To achieve the capability of machines, a systematic problem solving process can be used. First, the article explains basics of balancing technology and capacity analysis of balancing machines. Afterwards, the problem solving process and related methods are presented on the basis of a case study in the utility vehicle production and their application is illustrated. Thereby, especially the company-specific adaption is emphasized.

Autor:
Enke, J.; Metternich, J. Prof.; Wessel, R.; Kraft, K.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
wt-online 4-2016, Seite 230-235
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019
Login für registrierte Benutzer

Passwort vergessen?

Sind Sie neu hier?