Verlag > Werkstattstechnik online > Premiumartikel
   

wt-online - Ausgabe 6-2015, S. 371-376

Kompletter Beitrag im pdf-Format 371_83729.pdf

Simulation, Feinbearbeitung, Fertigungstechnik

Prognose des Materialabtrags beim Schälwälzfräsen von Geradverzahnungen*

Neuartiger Ansatz zur Kontaktzonenanalyse für die Fertigbearbeitung von Verzahnungen

Dieser Fachbeitrag präsentiert einen neuartigen Ansatz zur Zerspansimulation für das Schälwälzfräsen. Das Schälwälzfräsen kommt zur Fertigbearbeitung bereits gehärteter Zahnräder mittlerer Qualitätsgüte zum Einsatz. Beschrieben wird die Prozessabbildung in einem Simulationsmodell zur Analyse der Kontaktbedingungen zwischen Werkstück und Werkzeug. Mithilfe eines speziell angepassten Dexelmodells zur Darstellung eines Zahnradsegments wird das Aufmaß direkt abgebildet.

Prediction of material removal for skive hobbing

In this paper, a novel approach for cutting simulation of skive hobbing is presented. Skive hobbing is a process applied for finishing of already hardened gears of medium quality. The paper describes the process modeling and the scientific findings from the analysis of the workpiece-tool contact. By modeling a gear segment using a specialized dexel model, the stock allowance is locally represented.

Autor:
Böß, V.; Henning, S.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
wt-online 6-2015, Seite 371-376
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019
Login für registrierte Benutzer

Passwort vergessen?

Sind Sie neu hier?