Verlag > Werkstattstechnik online > Premiumartikel
   

wt-online - Ausgabe 6-2014, S. 368-373

Kompletter Beitrag im pdf-Format 368_79374.pdf

Fertigungstechnik, Feinbearbeitung, Schleifen

Doppelseitenplanschleifen mit Planetenkinematik*

Modell zum Werkzeugverschleiß

Das Doppelseitenplanschleifen mit Planetenkinematik (PMP) ist ein Verfahren zur Fertigung von Bauteilen mit planparallelen Funktionsflächen. Um die Wirtschaftlichkeit des Verfahrens zu verbessern, sollte es kontinuierlich weiterentwickelt werden. Ein besonderes Potential bietet hierbei die Optimierung der Werkzeuge, die aufgrund der speziellen Kinematik des Verfahrens einem radiusabhängigen Verschleiß unterliegen. Um dieser Aufgabe gerecht zu werden, gilt es auf Grundlage der bisherigen Ansätze die Spanbildung und den damit verbundenen Werkzeugverschleiß zu analysieren. Ziel ist es, den Gesamtverschleiß am Werkzeug VS sowie die Verschleißausprägungen zu reduzieren.

Tool wear model for face grinding with planetary kinematics

Double face grinding with planetary kinematics (PMP) is a process to manufacture workpieces with plan parallel functional surfaces. To increase the economic efficiency of the process, it has to be permanently advanced. Huge potential lies in the optimization of the tools which are affected by particular stress due to the special kinematics in the process. To fulfill this task, it is necessary to analyze the chip mechanisms and the tool wear involved, based on previous approaches. The main goal will be the reduction of the total tool wear VS and profile tool wear.

Autor:
Uhlmann, E.; Hoghé, T.; Kleinschnitker, M.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
wt-online 6-2014, Seite 368-373
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019
Login für registrierte Benutzer

Passwort vergessen?

Sind Sie neu hier?