Verlag > Werkstattstechnik online > Premiumartikel
   

wt-online - Ausgabe 6-2014, S. 352-359

Kompletter Beitrag im pdf-Format 352_79371.pdf

Fertigungstechnik, Feinbearbeitung, Schleifen

Analyse der Randzonenbeschaffenheit beim Schienenschleifen*

Einfluss unterschiedlicher Schleifprozesse auf die Oberflächen- und Randzonenbeschaffenheit von Schienen

Das Schienenschleifen ist ein breit eingesetztes Reparaturverfahren mit hohem Forschungs- und Optimierungspotential. Ein Versuchsstand zum Schienenschleifen wurde am Institut für Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb (IWF) der Technischen Universität Berlin aufgebaut, um branchenübliche Schienenschleifprozesse experimentell untersuchen zu können. Die Wirkzusammenhänge zwischen den Prozessparametern und -kenngrößen sowie den Bearbeitungsergebnissen wurden erarbeitet sowie die Randzonen der geschliffenen Oberflächen hinsichtlich Veränderungen bewertet.

Analysis of the character of rail sub-surface after grinding - Analysis of the influence of different grinding processes on track surface and structure

Rail grinding is a widely used repair method with great research and optimization demand. A test rig for rail grinding under laboratory conditions was built and common industrial processes were tested. The correlations between process parameters and grinding results were qualified. The influence of different rail grinding processes on the track sub-surface structure is analysed and evaluated.

Autor:
Uhlmann, E.; Lypovka, P.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
wt-online 6-2014, Seite 352-359
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019
Login für registrierte Benutzer

Passwort vergessen?

Sind Sie neu hier?