Verlag > Werkstattstechnik online > Premiumartikel
   

wt-online - Ausgabe 7/8-2004, S. 340

Kompletter Beitrag im pdf-Format 340.pdf

Werkzeugmaschinen, Fräsen, Qualitätssicherung

Methodik zum Erstellen maschinenabhängiger Testwerkstücke

Die Fähigkeitsuntersuchung von Werkzeugmaschinen bekommt durch Zertifizierungen eine immer größere Bedeutung. Um den Einsatz von Testwerkstücken zu vereinfachen, wird eine methodische Vorgehensweise zur Erstellung von Testwerkstücken unter Berücksichtigung unterschiedlichster Anforderungen vorgestellt. Ausgehend von dem Bestimmen aussagekräftiger Maschineneigenschaften werden einfache Basisgeometrien ermittelt. Diese werden katalogisiert und in einer Bibliothek hinterlegt. Bei der Konstruktion neuer Testwerkstücke können dann anhand der Bibliothek die relevanten Basisgeometrien ermittelt und verwendet werden. Mit dieser methodischen Vorgehensweise lässt sich dann zeitnah ein maschinenbezogenes Testwerkstück erstellen.

Method for developing of machine-dependent test workpieces

The machine capability analysis of machine tools becomes more important with certifications. To simplify the use of test workpieces, a methodical approach for developing test workpieces in consideration of different requirements is shown. Starting from the identification of significant machine characteristics simple base geometries are designed. These base geometries are catalogued and deposited in a library. During construction of new test workpieces, the relevant base geometries can be determined from the library and used. By the use of the methodical approach it is possible to design machine dependent workpieces in short time.

Autor:
Kaufmann, M.; Pritschow, G.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
wt-online 7/8-2004, Seite 340
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2020
Login für registrierte Benutzer

Passwort vergessen?

Sind Sie neu hier?