Verlag > Werkstattstechnik online > Premiumartikel
   

wt-online - Ausgabe 11/12-2013, S. 860-864

Kompletter Beitrag im pdf-Format 860_75884.pdf

Ultrapräzisionsbearbeitung, Werkstoffe, Mikrotechnik

Drei-Körper-Abrasion bei der Polierbearbeitung*

Experimentelle Abgrenzung der Drei-Körper-Abrasion bei der polierenden Bearbeitung von chemisch Nickel

Die beim Polieren auftretenden Abtragsmechanismen der Zwei- und Drei-Körper-Abrasion bewirken unterschiedliche Abtragsraten und Oberflächentopographien: Bei der Zwei-Körper-Abrasion herrschen Mikropflügen und Mikrofurchen vor, bei der Drei-Körper-Abrasion bewirken frei rollende Körner Mikroausbrüche aufgrund von Materialermüdung. Die Abhängigkeit der Abtragsmechanismen von den Prozessparametern auf die entstehende Oberflächentopographie wurde experimentell untersucht.

Three-body abrasive wear behaviour in polishing

In polishing, varying removal mechanisms (two- or three-body abrasion) cause different removal rates and surface topographies: for two-body abrasion, micro-ploughing or micro-cutting are dominant. In case of three-body abrasion, micro-fatigue and micro-cracking are caused by unbound rolling abrasives. If a definite surface topography is intended by polishing, the decisive parameters determining the governing removal mechanisms and, therefore, surface topography have to be known.

Autor:
Brinksmeier, E.; Riemer, O.; Loresch, I.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
wt-online 11/12-2013, Seite 860-864
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019
Login für registrierte Benutzer

Passwort vergessen?

Sind Sie neu hier?