Verlag > Werkstattstechnik online > Premiumartikel
   

wt-online - Ausgabe 10-2013, S. 783-788

Kompletter Beitrag im pdf-Format 783_75556.pdf

Finite-Elemente-Methode (FEM), Schmieden, Energieeffizienz

Randwertermittlung für die robuste Auslegung von Schmiedeprozessen*

In jedem realen Produktionsprozess treten gemeinhin Schwankungen auf. Unvorhergesehene Schwankungen können zur Produktion von Gütern führen, die den Qualitätsanforderungen nicht genügen. Im Extremfall kommt es zum Produktionsstopp durch Überschreitung des Anlagenlimits. Dies wiederum kann eine Beschädigung, etwa einen Werkzeugbruch aufgrund einer Überlast, zur Folge haben. Da Schwankungen nicht grundsätzlich vermeidbar sind, ist es im Sinne eines robusten Prozessdesigns notwendig, Schwankungen bereits in der Auslegung geeignet zu berücksichtigen. Bei Gesenkschmiedeprozessen gilt dies insbesondere für die Schwankungen der Randwerte.

Determination of boundary conditions for the robust design of forging processes

In any real production process fluctuations during processing occur. Unforeseen fluctuations can lead to the production of goods that do not meet quality standards, or in extreme cases, fluctuations can lead to the production to stop when limits of the production device are exceeded. In extreme cases, die fracture due to an overload could occur. Since fluctuations in production processes are not always preventable, there is a need to incorporate process fluctuations in the process design. In impression die forging this is especially necessary for the description of boundary conditions.

Autor:
Henke, T.; Hirt, G.; Bambach, M.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
wt-online 10-2013, Seite 783-788
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019
Login für registrierte Benutzer

Passwort vergessen?

Sind Sie neu hier?