Verlag > Werkstattstechnik online > Premiumartikel
   

wt-online - Ausgabe 9-2013, S. 731-732

Kompletter Beitrag im pdf-Format 731_74986.pdf

Qualitätssicherung, Mensch und Technik, Automobilindustrie

Gestenbasierte Qualitätskontrolle

Intuitive Mensch-Maschine-Interaktion in der Industrie

Die produzierende Industrie hat in den vergangenen Jahren wesentlich in produktionsnahe IT (Informationstechnologie)-Systeme investiert. Manufacturing Execution Systems (MES) haben Papierbelege, beispielsweise Baukarten oder Lohnscheine, und manuelle Datenweitergaben vereinfacht. Infolgedessen gibt es im industriellen Umfeld zahlreiche Schnittstellen zwischen Mensch und Computer. Durch die oft heterogene Systemlandschaft zwingen diese den Menschen zu umständlichen Eingaben per Tastatur oder Maus. Jede Eingabe in ein produktionsnahes IT-System und jede Rückmeldung am Terminal durch Fertigungsmitarbeiter kostet wertvolle Produktionszeit. Mit der Einführung einer intuitiven, gestenbasierten Schnittstelle können bestehende Prozesse vereinfacht werden und die Mitarbeiter effizienter arbeiten.

Autor:
Schick, A.; Sauer, O.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
wt-online 9-2013, Seite 731-732
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019
Login für registrierte Benutzer

Passwort vergessen?

Sind Sie neu hier?