Verlag > Werkstattstechnik online > Premiumartikel
   

wt-online - Ausgabe 6-2013, S. 464

Kompletter Beitrag im pdf-Format 464_73571.pdf

Lasertechnik, Schleifen, Oberflächentechnik

Auf dem Weg zur wissensbasierten Simulation von Fertigungsprozessen

Wissenschaftliche Untersuchungen an Fertigungsprozessen tragen dazu bei, kostenintensive Experimente in der Praxis zu reduzieren. Dies gilt in besonderem Maße dann, wenn existierende technische Grenzen – beispielsweise in der Leistung oder Präzision der Herstellung – erreicht sind und die Prozesse instabil werden. Tatsache ist auch, dass Fertigungsprozesse einer Vielzahl sich im Prozess verändernder Einflüsse unterworfen sind, welche die Reproduktion erschweren. Ferner treten unterschiedliche physikalische und chemische Phänomene auf, die sich gegenseitig beeinflussen. Die realen Bedingungen und Parameter an den Wirkstellen sind oftmals nicht oder nur schwer zu messen, sodass erhebliche Unsicherheiten bestehen.

Autor:
Westkämper, E.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
wt-online 6-2013, Seite 464
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019
Login für registrierte Benutzer

Passwort vergessen?

Sind Sie neu hier?