Verlag > Werkstattstechnik online > Premiumartikel
   

wt-online - Ausgabe 2-2013 SONDERHEFT INDUSTRIE 4.0, S. 130-134

Kompletter Beitrag im pdf-Format 130_71489.pdf

Digitale Fabrik, Arbeitsplanung, Produktionsmanagement

Industrie 4.0 – Produktionsarbeit der Zukunft *

Cyber-Physische Produktionssysteme (CPS) werden zukünftig Produktionsabläufe flexibilisieren und beschleunigen. In diesem Umfeld reagieren intelligent vernetzte Objekte und autonome Steuerungen in Echtzeit auf Kundenanforderungen. Mobile Kommunikationsgeräte werden Produktionsmitarbeitern flexible Arbeitsformen ermöglichen. Im Rahmen des neuen Forschungsprogramms zum Thema „Industrie 4.0“ untersucht das Projekt „KapaflexCy“ die Möglichkeiten des zeitlich hochflexiblen Arbeitens unter Einsatz von CPS-Komponenten.

Industry 4.0 – Future labour

Cyber-physical systems (CPS) will increase speed and flexibility of the production processes. Intelligent networked objects and autonomous control systems are able to reflect customer demands in real-time. Mobile devices will support and enable flexible modes of labour. The research project „KapaflexCy“ investigates the possibilities and impacts of the usage of CPS-Components to flexible modes of future labour.

Autor:
Spath, D.; Gerlach, S.; Hämmerle, M.; Krause, T.; Schlund, S.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
wt-online 2-2013 SONDERHEFT INDUSTRIE 4.0, Seite 130-134
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019
Login für registrierte Benutzer

Passwort vergessen?

Sind Sie neu hier?