Verlag > Werkstattstechnik online > Premiumartikel
   

wt-online - Ausgabe 1-2013, S. 076-080

Kompletter Beitrag im pdf-Format 076_71131.pdf

Fertigungsplanung, Automobilindustrie, Software

Produktbezogener Carbon Footprint erfordert neue Vorgehensweisen der Bewertung

Von der Technologiekette zum produktspezifischen CO2-Fußabdruck

Im Fachbeitrag wird eine Methodik zur Bestimmung des produktbezogenen „Carbon Footprints“ im Kontext industrieller Produktion aufgezeigt und ein generisches Software-Werkzeug vorgestellt, das die Umsetzung ohne ökologisches Fachwissen im Bereich der Metallverarbeitung ermöglicht. Das Vorgehen ist angelehnt an die Lebenszyklusbilanzierung nach DIN EN ISO 14040/44 und wird veranschaulicht anhand zweier Technologieketten aus der Automobilindustrie.

The product related carbon footprint demands new evaluation methodologies

Within this article a methodology to determine the product-related Carbon Footprint in industrial production is presented and a generic software tool is introduced, that enables users to conduct an ecological analysis without detailed knowledge about environmental assessment in the context of metal-working processes. The approach is based on DIN EN ISO14040/44 and is illustrated by means of two process chains of automotive industry.

Autor:
Klocke, F.; Lung, D.; Döbbeler, B.; Binder, M.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
wt-online 1-2013, Seite 076-080
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019
Login für registrierte Benutzer

Passwort vergessen?

Sind Sie neu hier?