Verlag > Werkstattstechnik online > Premiumartikel
   

wt-online - Ausgabe 09-2003, S. 619

Kompletter Beitrag im pdf-Format 619.pdf

Virtual Reality, Simulation, Montage

Effiziente Interaktion mit virtuellen Prototypen

Interaktion durch haptische Eingabegeräte verbessern

Im Zuge des hohen Zeit- und Kostendrucks bei der Produktentwicklung erhalten virtuelle Prototypen eine immer stärkere Bedeutung im Produktentwicklungs- und Produktionsplanungsprozess. Durch die realitätsnahe Darstellung virtueller Prototypen, die Visualisierung von Simulationsergebnissen in Echtzeit und intuitive Interaktionsmöglichkeiten lassen sich mit Hilfe von Virtueller Realität (VR) auch sehr komplexe digitale Modelle einfach erschließen und handhaben. Kommerzielle VR-Systeme erfüllen diesen Anspruch nur teilweise und werden vornehmlich für 3D-Visualisierungen eingesetzt. Das große Potential von VR für die Produktentwicklung und Produktionsplanung wird noch nicht ausgeschöpft. Um jedoch den Entwicklungsingenieur und Produktionsplaner gezielt durch effiziente Interaktionsmöglichkeiten mit virtuellen Modellen bei der Produktentwicklung und der Produktionsplanung zu unterstützen, wird für diesen Zweck am iwb das VR-System Ve² entwickelt und getestet.

Efficient interaction with virtual prototypes – Improving human computer interaction with haptic input devices

With increasing time and cost-pressure during product development, virtual prototypes gain in importance for product development and production planning processes. With intuitive ways of interaction, better three-dimensional visual demonstration and real-time simulation, complex digital models are easy to explore and to manipulate. Currently available Virtual Reality (VR) systems meet these requirements only partially, and therefore they are used mainly for 3D presentations. The high potential of VR for the product development and production planning processes is not fully utilised yet. To eliminate that deficit a VR-system is developed at the iwb, which enables support for engineers through product development and production planning.

Autor:
Zäh, M.; Egermeier, H.; Eursch, A.; Petzold, B.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
wt-online 09-2003, Seite 619
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019
Login für registrierte Benutzer

Passwort vergessen?

Sind Sie neu hier?