Verlag > Werkstattstechnik online > Premiumartikel
   

wt-online - Ausgabe 3-2012, S. 080-083

Kompletter Beitrag im pdf-Format 080_65948.pdf

Digitale Fabrik, Aus- und Weiterbildung, Montage

Lernfabrik advanced Industrial Engineering * – Teil 1

Lernkonzepte und Struktur

Die Lernfabrik „advanced Industrial Engineering“ (aIE) wurde entwickelt, um Industrial Engineers in den neuesten Methoden der Produktionsoptimierung zu schulen, mit denen die Wandlungsfähigkeit produzierender Unternehmen gesteigert werden kann. In der Lernfabrik arbeiten Planer und Arbeitsvorbereiter in drei Stufen: Sie analysieren den aktuellen Zustand, wenden innovative Planungsmethoden an, um einen neuen Zustand zu planen, und setzen schließlich die Planung um und testen sie in der laufenden Produktion in der physischen Modellfabrik. Software-Tools, die eine schnelle Planung und Anpassung an Turbulenzen und Veränderungen ermöglichen, werden in der Digitalen Lerninsel genutzt. Dieser Fachartikel besteht aus zwei Teilen: Zunächst werden das Lehrkonzept und die Komponenten der Lernfabrik vorgestellt. Der zweite Fachbeitrag beschreibt die Planungsmethoden sowie den Ablauf der Schulung.

Learning Factory advanced Industrial Engineering - Part 1: Learning concepts and structure

The Learning Factory advanced Industrial Engineering has been developed to teach Industrial Engineers the latest methods of production optimization, enhancing the transformability of enterprises. In the Learning Factory planers and industrial engineers work on three levels: They analyze the actual state, apply innovative planning methods to plan a new state and finally realize the plans and test them during running production in the physical model factory. In the digital Learning shell, software tools are being used that allow fast planning and adaption to turbulences and changes. This article is divided into two parts. Here, the learning concept and the components of the learning factory are being presented. In a second article the planning methods and course procedure are described.

Autor:
Bauernhansl, T.; Dinkelmann, M.; Siegert, J.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
wt-online 3-2012, Seite 080-083
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019
Login für registrierte Benutzer

Passwort vergessen?

Sind Sie neu hier?