Verlag > Werkstattstechnik online > Premiumartikel
   

wt-online - Ausgabe 5-2011, S. 378-383

Kompletter Beitrag im pdf-Format 378_60938.pdf

Automatisierung, Messen/Steuern/Regeln, Steuerungen

Framework zur Systemgestaltung von FPGA-basierten Automatisierungsgeräten *

Topologie und Aufbau auf Basis von FPGA (Field Programmable Gate Array)-Technologien

Zur effizienten Nutzung der FPGA-Technologie in der Steuerungs- und Regelungstechnik wurde am Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen (ISW) der Universität Stuttgart ein Framework entwickelt. Durch eine komponentenorientierte Systemstruktur und die Vorgabe eines Vorgehensmodells wird die eigentliche Steuerungs- beziehungsweise Regelungsaufgabe in das Zentrum des Entwicklungsprozesses gebracht. Die Implementierung einer „EnDat 2.2“-Anwendung verifiziert das Konzept und die in diesem Beitrag vorgestellten Mechanismen.

Framework for system design of FPGA-based devices

The Institute for Control Engineering of Machine Tools and Manufacturing Units (ISW) of the University of Stuttgart developed a framework for the usage of FPGA technology in control applications. The availability of a component-oriented development process has opened the possibility to create complex control systems that were previously partitioned into heterogeneous elements. This article describes the usage of the framework and its verification by the implementation of an EnDat 2.2 application.

Autor:
Simon, A.; Frick, F.; Verl, A.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
wt-online 5-2011, Seite 378-383
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019
Login für registrierte Benutzer

Passwort vergessen?

Sind Sie neu hier?