Verlag > Werkstattstechnik online > Premiumartikel
   

wt-online - Ausgabe 4-2011, S. 206-209

Kompletter Beitrag im pdf-Format 206_60145.pdf

PDM (Produktdatenmanagement), Flexible Fertigungssysteme, Fabrikplanung

Systematisch zum wandlungsfähigen globalen Wertschöpfungsnetzwerk

Ein Ansatz zur Ist-Analyse für die gezielte Integration wandlungsfähiger Strukturen

Deutsche Produktionsunternehmen haben sich mit voranschreitender Globalisierung in globalen Wertschöpfungsnetzwerken aufgestellt. Bisher reagieren diese bei dynamischen Veränderungen der Einflussfaktoren mit kurzfristigen, flexiblen Änderungen zur Anpassung der bestehenden Produktionsstruktur. Kurzfristige Änderungen sind oft kostspielig und ihre tatsächlichen Effekte nicht vorhersehbar. Langfristige Potentiale dagegen liegen in der Implementierung wandlungsfähiger Strukturen. Seit September 2010 wird im Verbundforschungsprojekt „Planung und Optimierung wandlungsfähiger globaler Wertschöpfungsnetzwerke (POWer.net)“, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert und vom Projektträger Karlsruhe (PTKA) betreut wird, ein Ansatz zur Konfiguration wandlungsfähiger Netzwerke erarbeitet. Dieser Fachbeitrag beschreibt einen systematischen Leitfaden zur Ist-Analyse existierender Wertschöpfungsnetzwerke mit Blick auf die anschließende Konfiguration wandlungsfähiger Strukturen. Im Mittelpunkt stehen neben relevanten Informationen zum Zeitpunkt der Ist-Analyse auch Inhalte für die Identifikation zukünftiger Wandlungsbefähiger und Wandlungstreiber.

Systematically to changeable value added networks

German production companies face a situation with globally dispersed sites in global value added networks. So far, short term and flexible variation is the way to react on the dynamic variation in parameters which are influencing the networks. There again, long term potentials for quick and efficient adaptations are seen in changeable network structures. Within the research project “planning and optimization of changeable global value added networks”(POWer.net) which is funded by the Federal Ministry of Education and Research (BMBF) and started in September 2010, a new approach to configure changeable global value added networks is developed. The following article describes a systematical guideline for the analysis of the status quo of existing global value added networks which supports the following configuration of global value added networks. The approach focuses not only on relevant information during analysis phase but also on information becoming relevant during configuration, such as the identification of driving forces for changeability or enablers of changeability.

Autor:
Lanza, G.; Moser, R.; Ruhrmann, S.; Peter, K.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
wt-online 4-2011, Seite 206-209
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019
Login für registrierte Benutzer

Passwort vergessen?

Sind Sie neu hier?