Verlag > Werkstattstechnik online > Premiumartikel
   

wt-online - Ausgabe 3-2011, S. 150-155

Kompletter Beitrag im pdf-Format 150_59562.pdf

Werkzeugmaschinen, Simulation, Finite-Elemente-Methode (FEM)

Einsatz moderner Ordnungsreduktionsverfahren *

Neue Wege für die numerische Simulation von Werkzeugmaschinen

Die Kopplung von Finite-Elemente (FE)-Modellen der mechanischen Struktur mit der regelungstechnischen Simulation elektrischer Antriebssysteme oder mit Modellen von Bearbeitungsvorgängen ist eine effiziente Methode zur Abschätzung der erreichbaren Leistungsfähigkeit des Entwurfs von Werkzeugmaschinen. Da die FE-Diskretisierung zu sehr großen Gleichungssystemen führt, ist eine Ordnungsreduktion nötig, um die Berechnung in einer annehmbaren Zeit durchführen zu können. In diesem Fachbeitrag wird eine neue Vorgehensmethodik unter Anwendung moderner Reduktionsverfahren, die auf „Krylov-Unterräumen“ basieren, zur numerischen Simulation von Werkzeugmaschinen vorgestellt.

Model order reduction methods for the numerical simulation of machine tools

The coupled simulation of the structural finite element model and the model of the axis control system or respectively a model of the cutting process is an efficient approach to estimate the achievable performance of a machine tool draft. Due to the finite element discretisation large systems of equations occur and model order reduction is required to realize calculation within a reasonable time. In this paper, a new procedure for the numerical simulation of machine tools using Krylov subspace methods for model reduction is presented.

Autor:
Bonin, T.; Zäh, M. F.; Soppa, A.; Faßbender, H.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
wt-online 3-2011, Seite 150-155
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019
Login für registrierte Benutzer

Passwort vergessen?

Sind Sie neu hier?