Verlag > Werkstattstechnik online > Premiumartikel
   

wt-online - Ausgabe 04-2003, S. 275

Kompletter Beitrag im pdf-Format 275.pdf

Fabrikplanung, Qualitätssicherung

Synergetische Fabrikplanung

Am Fallbeispiel der Neuplanung eines Automobilzulieferers

Zunehmender globaler Wettbewerb verlangt gegenwärtig von allen Projektbeteiligten besondere Anstrengungen im Hinblick auf Qualität, Termintreue und Kostenbewusstsein. Für Konzeption, Projektsteuerung, Realisierung und das Betreiben komplexer Fabrikbauten bedeutet das in der Automobilindustrie geläufige Prinzip der „zero tolerance“ insbesondere das Vermeiden von Schnittstellen bisweilen separierter Fachplanungen. Der Aufbau eines integrierten, durchgängigen 3D-Datenmodells nutzt die Potentiale gegenwärtiger CAD-/CAM-/Datenbank-Techniken zugunsten einer übergreifenden Projektoptimierung und zyklischen 3D-Qualitätssicherung. Am Fallbeispiel des Werksneubaus eines Automotivzulieferers wird die Arbeitsweise der synergetischen Fabrikplanung von Konzeption bis Facility Management erläutert und zur Diskussion gestellt.

Synergetic workflow in planning of new facilities

Present global markets demand for increasing effectivity concerning qualitiy, budget and time issues. 'Zero tolerance' consequently aims to avoid a multitude of interfaces in planning process of complex factory projects. State of the art CAD / CAM database technology allows for integral 3 dimensional data workflow, authors develop automotive factory project from design phase to facility management by means of synergetic 3D-workflow.

Autor:
Reichardt, J.; Gottswinter, C.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
wt-online 04-2003, Seite 275
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2020
Login für registrierte Benutzer

Passwort vergessen?

Sind Sie neu hier?