Verlag > Werkstattstechnik online > Premiumartikel
   

wt-online - Ausgabe 9-2010, S. 679-680

Kompletter Beitrag im pdf-Format 679_56630.pdf

Handhabungstechnik, Produktentwicklung, Software

Lab-in-a-Pipette

Prozessintegrierendes Handhabungssystem für die Effizienzsteigerung von manuellen Laborprozessen

In biotechnischen, chemischen und pharmazeutischen Unternehmen kommt der Laborarbeit sowohl in der Forschung als auch in der Produktion eine zentrale Bedeutung zu. Dabei besteht die Laborarbeit aus einer Abfolge von Analyse- und Prozessschritten, die jeweils von Handhabungsschritten unterbrochen werden. Pipetten sind das im Labor am weitesten verbreitete Hilfsmittel für die Handhabung flüssiger Proben. Die Vielfalt an unterschiedlichen Pipetten reicht von einfachen mechanischen bis hin zu elektronischen Pipetten mit Mehrfachadaptern für die Einweg-Pipettenspitzen. Alle diese Pipetten haben eines gemeinsam: Sie besitzen keine integrierten analytischen Funktionen. Eine Parallelisierung von Arbeitsschritten ist somit nicht möglich. Das „Lab-in-a-Pipette“-System wurde entwickelt, um die Arbeitsprozesse im Labor effizienter zu gestalten.

Autor:
Domnich, A.; Schöning, S.; Bottländer, D.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
wt-online 9-2010, Seite 679-680
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019
Login für registrierte Benutzer

Passwort vergessen?

Sind Sie neu hier?