Verlag > Werkstattstechnik online > Premiumartikel
   

wt-online - Ausgabe 6-2010, S. 465-471

Kompletter Beitrag im pdf-Format 465_55302.pdf

Lasertechnik, Sicherheit

Lasersicherheit durch Hohlkammerschutzwände *

Materialien und Bauarten im Vergleich

Moderne Laserstrahlquellen wie Faser- und Scheibenlaser ermöglichen leistungsfähige Laseranwendungen für eine wirtschaftliche Massenproduktion. Die Strahlung dieser Laserstrahlquellen ist hochbrillant, hochenergetisch, unsichtbar und über große Entfernungen fokussierbar. Einerseits begünstigt der große Fokusabstand die Flexibilität bei der Materialbearbeitung, anderseits werden Anforderungen an die Lasersicherheit gestellt, die mit konventionellen Lasersicherheitsmaßnahmen nicht mehr erfüllt werden können. Im Falle einer Havarie sind neben den Sachschäden an der Anlage auch schwerwiegende Personenschäden zu erwarten. Diese reichen von reversiblen Verletzungen wie Verbrennungen über langwierige bis zu irreversiblen Schäden wie Erblindung. Nach den Gesetzen [1], Regularien [2] und Normen [3–6] müssen solche Schäden durch Lasersicherheitsmaßnahmen verhindert werden. Konventionelle Maßnahmen in der Lasermaterialbearbeitung sind passive Laserschutzwände als Umhausung. In aller Regel sind diese aus Metall in Hohlkammerbauweise umgesetzt. In dieser Veröffentlichung werden Schutzzeiten verschiedener Arten von Hohlkammerschutzwänden in Verbindung mit modernen Laserstrahlquellen dargestellt.

Laser safety enabled by hollow-chamber barriers

Fiber and disk laser beam sources led to laser applications for economic mass production. The laser beam of those sources is highly brilliant, highly energetic, invisible and focusable in large distances. The risk potential is increased, compared to conventional systems and conventional safety technology is extremely challenged. Conceivable claims are personal injuries like blindness, burns or long-tail claims, as well as material damage. According to the laws [1], formalities [2] and standards [3-6], those claims have to be avoided by laser safety measures. In laser material processing, laser safety barriers like housings around the laser applications are conventionally used. Normally, they are metal hollow-chamber walls. This paper shows protection times of different types of hollow-chamber walls in conjunction with modern laser beam sources.

Autor:
Zäh, M. F.; Braunreuther, S.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
wt-online 6-2010, Seite 465-471
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2020
Login für registrierte Benutzer

Passwort vergessen?

Sind Sie neu hier?