Verlag > Werkstattstechnik online > Premiumartikel
   

wt-online - Ausgabe 1/2-2010, S. 074-080

Kompletter Beitrag im pdf-Format 074_52624.pdf

Fertigungstechnik, Bohren, Werkzeuge

Ultraschallbohren von Gestein *

Untersuchungen zum Potential ultraschallgestützter Verfahren in der Gesteinsbearbeitung

Hybride Bearbeitungsverfahren sind eine Möglichkeit, technologische Grenzen zu erweitern. Die ultraschallunterstützte Zerspanung als Teil dieser Verfahren kommt vor allem bei schwer zerspanbaren Werkstoffen wie Glas oder Keramik zum Einsatz, da unter anderem Prozesskräfte signifikant reduziert werden können. Dieser Fachbeitrag zeigt auf, dass dieses Verfahren auch im Bereich der Bohrbearbeitung von Gestein anwendbar ist. Neben der Beschreibung eines angepassten Werkzeugdesigns werden experimentelle Untersuchungen bei zwei Hartgesteinsorten (Granite) durchgeführt, mit dem Nachweis, dass sich Prozesskräfte auch bei Gestein mithilfe von Ultraschall verringern lassen.

Ultrasonic stone drilling – Analyses of the potential of ultrasonic processes in stone working

Hybrid machining processes represent a possibility to extend technological limits. Ultrasonic cutting, as part of these processes, is especially used for material that is difficult to cut such as glass and ceramics because process forces, among other things, can be reduced significantly. This paper shows how this process can also be applied to the area of stone drilling. Besides describing an adjusted tool design, experimental analyses on two varieties of hard stone (granites) are conducted, which prove that process forces in stone working can also be reduced by means of ultrasonic processes.

Autor:
Heisel, U.; Eber, R.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
wt-online 1/2-2010, Seite 074-080
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019
Login für registrierte Benutzer

Passwort vergessen?

Sind Sie neu hier?