Verlag > Werkstattstechnik online > Premiumartikel
   

wt-online - Ausgabe 10-2002, S. 522

Kompletter Beitrag im pdf-Format 522.pdf

Automatisierung, Steuerungen

Anlagenweite Softwareplanung versus SPS-Programmierung

Methode und Werkzeuge zur durchgängigen Planung von anlagenweiten Steuerungen

Obwohl in der Automatisierungstechnik die Software inzwischen den größten Teil des Mehrwertes von Maschinen und Anlagen ausmacht, sind die Methoden der Software- und Steuerungsentwicklung noch in der Vorstellungswelt der Relaistechnik verhaftet und haben den Charakter der „finalen“ Verdrahtung in der Phase der Inbetriebnahme. Zurzeit werden am Fraunhofer IPA zwei Werkzeuge entwickelt, die auf Basis eines UML-CASE (Computer Aided Software Engineering)-Tools den anlagenweiten Entwurf von Steuerungen und interdisziplinäre Arbeitsgruppen unterstützen.

Software planning for installations versus PLC-programming – Methods and tools for continuous developing of control-software in installations

In the meantime, software has the greatest part in added value of machines and installations, nevertheless, methods of software and control development are still combined with the conceptual world of the relay technique and still occur as a ‘final’ wiring during initiation. Actually, the Fraunhofer IPA is developing two variants of UML-based CASE(Computer Aided Software Engineering)-Tools that support engineers in planning and developing software for automation installation.

Autor:
Braatz, A.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
wt-online 10-2002, Seite 522
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019
Login für registrierte Benutzer

Passwort vergessen?

Sind Sie neu hier?