Verlag > Werkstattstechnik online > Premiumartikel
   

wt-online - Ausgabe 10-2002, S. 477

Kompletter Beitrag im pdf-Format 477.pdf

Umformtechnik

Aktiver Dehnungsausgleich

Mit neuartigem Werkzeugkonzept die elastische Matrizenaufweitung bei der Kaltumformung kompensieren

Die elastische Matrizenaufweitung ist eines der Kernprobleme der Kaltmassivumformung. Das für den Kaltkalibrierprozess eines geradverzahnten Planetenrades realisierte Werkzeugkonzept des aktiven Dehnungsausgleichs minimiert die elastische Matrizenaufweitung während der Umformung aktiv. Die dem Konzept zugrunde liegende Idee zielt darauf ab, die elastische Matrizenaufweitung durch einen Gegendruck, der mit Hilfe eines in die Matrize integrierten Elastomerrings erzeugt wird, auszugleichen.

Active deflection compensation – A novel tooling concept to minimize elastic die deflection in cold bulk metal forming processes

Abstract Elastic die deflection is a threat to accuracy in any cold forming process. An innovative tooling concept has been developed to minimize elastic die deflection and its associated negative effects and implemented successfully in a closed-die cold

Autor:
Baumgarten, J.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
wt-online 10-2002, Seite 477
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019
Login für registrierte Benutzer

Passwort vergessen?

Sind Sie neu hier?