Verlag > Werkstattstechnik online > Premiumartikel
   

wt-online - Ausgabe 9-2009, S. 618-625

Kompletter Beitrag im pdf-Format 618_50576.pdf

Montage, Automatisierung

Kognitive Steuerungstechnik in der automatisierten Montage *

Eine Fallstudie zur modellgestützten Generierung von Anlagenabläufen auf Basis einer kognitiven Steuerungsarchitektur

Selbstoptimierung wird als ein Ansatz zur Verbesserung der Adaptivität von Fertigungssystemen angesehen. Dieser Fachbeitrag beschreibt eine Montagezelle, deren Abläufe durch eine auf der kognitiven Architektur SOAR basierende Steuerungsarchitektur generiert und gesteuert werden. Die zu montierende Baugruppe wird in Form eines CAD-Modells vorgegeben und die benötigten Bauteile werden in zufälliger Reihenfolge zugeführt. Im Gegensatz zu klassisch programmierten Abläufen werden die Montageabläufe wissensbasiert zur Laufzeit generiert und den gegebenen Randbedingungen angepasst.

Cognitive control technology for automated assembly – A case study for model-supported assembly sequence generation based on a cognitive control architecture

Self-optimization is often considered as an approach to enhance the adaptivity of production systems. This paper describes an assembly cell where the sequences are generated and controlled by a framework built around the cognitive architecture SOAR. The assembly task is given as a CAD-model of the assembly and the required parts are delivered to the cell in random order. In opposition to classical programming, the assembly sequences are generated and modified at runtime based on knowledge.

Autor:
Brecher, C.; Kempf, T.; Behnen, D.; Fayzullin, K.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
wt-online 9-2009, Seite 618-625
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019
Login für registrierte Benutzer

Passwort vergessen?

Sind Sie neu hier?