Verlag > Werkstattstechnik online > Premiumartikel
   

wt-online - Ausgabe 9-2008, S. 754-759

Kompletter Beitrag im pdf-Format 754_44057.pdf

Lean Production, Simulation

Wie schlank muss die Kleinserienproduktion sein? *

Quantifizierte Wirkzusammenhänge von Lean Methoden und der Leistungsfähigkeit von Produktionssystemen

Die bei vielen großen Unternehmen erfolgreich eingeführten Lean Methoden können nicht unangepasst auf die Einzel- beziehungsweise Kleinserienproduktion übertragen werden, da sie sich je nach Anwendungsumfeld unterschiedlich auf relevante Produktionskennzahlen wie Bestand, Durchlaufzeit, Maschinenverfügbarkeit, Ausschussrate und so weiter auswirken. Der Fachbeitrag behandelt die Fragestellung, welche Lean Methoden in welcher Ausprägung für spezifische Anforderungen in der Kleinserienproduktion auf Basis quantifizierter Wirkzusammenhänge geeignet sind.

Interdependencies between lean methods and the performance of small-series productions

Lean methods which were already successfully implemented in large companies cannot be easily transferred to the small-series production because of their varying interdependencies with relevant production figures like lead time, inventory, machine reliability or failure rate. This article discusses the most efficient combination of lean methods and their characteristics to suit the specific requirements in the small-series production based on quantified interdependencies.

Autor:
Fleischer, J.; Lanza, G.; Peter, K.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
wt-online 9-2008, Seite 754-759
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019
Login für registrierte Benutzer

Passwort vergessen?

Sind Sie neu hier?