Verlag > Werkstattstechnik online > Premiumartikel
   

wt-online - Ausgabe 5-2008, S. 328-336

Kompletter Beitrag im pdf-Format 328_41999.pdf

Antriebstechnik, Messen/Steuern/Regeln, Leichtbau

Antriebsbasierte Schwingungsreduktion *

Vermeidung und Dämpfung von Strukturschwingungen mit Hilfe hochdynamischer Vorschubantriebe

Leichtbaumaschinen erreichen energieeffizient eine hohe Bewegungsdynamik, erfordern durch verringerte Struktursteifigkeit und -dämpfung jedoch die aktive Dämpfung von Schwingungen. Um Kosten, Energieverbrauch und Fehleranfälligkeit zusätzlicher Aktuatoren zu vermeiden, wird am Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen (ISW) der Universität Stuttgart untersucht, wie sich Vorschubantriebe dafür nutzen lassen. Dabei wird die Schwingungsanregung durch geeignete Sollprofile vermieden und die Achsregelung zur aktiven Dämpfung fremderregter Schwingungen herangezogen.

Drive based vibration reduction – Avoiding and damping structural vibrations using dynamic feed drives

Light weight machines achieve high motion dynamics in an energy efficient way, but require active damping measures due to their reduced structural damping and stiffness. In order to avoid the cost, energy consumption and possible failure of additional actuators, ISW examines, how feed drives can be used for that task. Vibration excitation is avoided by the forming of setpoint profiles, while the drives‘ closed loop control is augmented to actively dampen externally excited vibrations.

Autor:
Dietmair, A.; Verl, A.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
wt-online 5-2008, Seite 328-336
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019
Login für registrierte Benutzer

Passwort vergessen?

Sind Sie neu hier?