Verlag > Werkstattstechnik online > Premiumartikel
   

wt-online - Ausgabe 4-2008, S. 230-235

Kompletter Beitrag im pdf-Format 230_41444.pdf

Produktionsmanagement, Planung, Auftragsabwicklung

Flexibilitätsprofile im Wertschöpfungsnetz *

Interne und externe Einflussgrößen auf die Mengenflexibilität eines Produktionssystems

In Wertschöpfungsnetzen müssen Zulieferunternehmen zunehmend kurzfristig auf schwankende Stückzahlnachfragen ihrer Abnehmer reagieren können. Dafür halten sie stets einen bestimmten Grad an Flexibilität in ihrer Produktion vor. Ein Mittel, um den Flexibilitätsbedarf des Kunden und das Flexibilitätsangebot des Lieferanten in Einklang zu bringen, ist die Ermittlung eines Flexibilitätsprofils. Dieses stellt einen Rahmen dar, innerhalb dessen dem Kunden unter Berücksichtigung zeitlicher Planungshorizonte ein mengenflexibles Bestellverhalten zugesichert werden kann.

Flexibility profiles in value-added networks – Internal and external parameters influencing the quantity-flexibility of a production system

In value-added networks suppliers are required to meet greatly varying customer demands at decreasing notice. Therefore, they provide flexibility in their manufacturing systems. One way to match both the customer's need for flexibility and the flexibility offered by the supplier is the determination of flexibility profiles. This type of profile describes a framework allowing the customer to alter the quantity of the ordered products within certain planning intervals.

Autor:
Reinhart, G.; Schellmann, H.; Bredow, M. von

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
wt-online 4-2008, Seite 230-235
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019
Login für registrierte Benutzer

Passwort vergessen?

Sind Sie neu hier?