Verlag > Werkstattstechnik online > Premiumartikel
   

wt-online - Ausgabe 4-2008, S. 255-261

Kompletter Beitrag im pdf-Format 255_41440.pdf

Automobilindustrie, PPS (Produktionsplanung/-steuerung), Digitale Fabrik

Methode zur Identifizierung von potentiellen Workflows in der Produktionsplanung eines Automobilherstellers *

Das Thema Workflow-Management hat in den letzten Jahren ein ständig steigendes Interesse in der Forschung und Anwendung hervorgerufen. Gründe hierfür sind sicherlich der Anstieg der Effizienz und Zuverlässigkeit betrieblicher Abläufe durch den Einsatz von Workflow-Management-Systemen. Allerdings wird bei der Anwendung dieser Systeme eine gründliche Kenntnis der Geschäftsprozesse und der organisatorischen Strukturen vorausgesetzt, da die Workflowsysteme arbeitsteilige Prozesse kommunikativ und koordinierend unterstützen sollen. Räumlich und zeitlich getrennte Personen können die Möglichkeit erhalten, sich mit ein und demselben Arbeitsprozess zu befassen, ohne sich gegenseitig zu behindern. Ziel dieses Fachbeitrages ist es, eine Methode zur Identifizierung von potentiellen Workflows in der Produktionsplanung eines Unternehmens zu entwickeln. Da gerade in der Produktionsplanung hohe Anforderungen an schnellere Prozesse bestehen, bietet es sich an, genau diese Prozesse zu automatisieren.

A method to identify potential workflows in the production planning of an automotive manufacturer

Workflows have become more and more important for research and application in the past few years. The reason is undoubtedly the increased efficiency and reliability of operating processes due to the application of workflow management systems. However, profound knowledge about business processes and organisational structures is required as workflow management systems are made to support work-sharing processes through communication and coordination strategies. Employees who are regionally and temporally separated get the opportunity to work on exactly the same business process without any reciprocal interference. The aim of this article is to generate a method for identifying potential workflows in the production planning of a company. As the requirements to generate faster processes are especially high in production planning, these processes are ideal for automation.

Autor:
Bracht, U.; Scheffler, K.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
wt-online 4-2008, Seite 255-261
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019
Login für registrierte Benutzer

Passwort vergessen?

Sind Sie neu hier?