Verlag > Werkstattstechnik online > Premiumartikel
   

wt-online - Ausgabe 1/2-2007, S. 002-007

Kompletter Beitrag im pdf-Format 002_33448.pdf

Fabrikplanung, Arbeitsgestaltung, Montage

Ideen gegen Verlagerung der Montage ins Ausland

Aktuelle Erkenntnisse und anstehende Forschungsfragen

Der Trend zur Verlagerung der personalintensiven Montage von Deutschland ins Ausland hält an. Die Montagesysteme unterscheiden sich deutlich im Investitionsbedarf und in ihrer Leistung. Da die Verkaufszahlen kaum mehr prognostiziert werden können, ist es erforderlich die Systeme so flexibel auszulegen, dass während der laufenden Produktion – sobald die Verkaufszahlen in der nahen Zukunft gut abschätzbar sind – die Produkte von einem Montagesystem auf ein wirtschaftlicheres System wechseln können.

Ideas against shifting assembly abroad – Current findings and upcoming research subjects

The trend of shifting abroad personnel-intensive mounting from Germany to foreign countries continues. The assembly systems widely differ in investment demand and in output. Since the sales figures can hardly be reliably forecasted any more, it is a necessity to construct flexible systems which can be exchanged by more economical solutions, even when the production has already started and we know reliable sales figures and more reliable prognoses.

Autor:
Spath, D.; Scholtz, O.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
wt-online 1/2-2007, Seite 002-007
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019
Login für registrierte Benutzer

Passwort vergessen?

Sind Sie neu hier?