Verlag > Werkstattstechnik online > Premiumartikel
   

wt-online - Ausgabe 11/12-2006, S. 805-809

Kompletter Beitrag im pdf-Format 805_32505.pdf

Fertigungstechnik, Drehen, Stahl

Ausbildung der Schnittkräfte bei unterschiedlichen Spanungsquerschnitten *

Einfluss der im Eingriff befindlichen Schneidkante beim Orthogonaldrehen auf die Schnittkraft

Die Höhe der Schnittkraft wird nach der Victor-Kienzle-Gleichung maßgeblich durch die Spanungsquerschnittsfläche bestimmt. Diese Gleichung ist allerdings nicht für alle Spanungsquerschnittsformen und -flächen gültig. Die durchgeführten Experimente zeigen, dass die Schnittkraft insbesondere bei kleinen Spanungsquerschnittsflächen und Spanungsverhältnissen (Verhältnis von Spanungsbreite zu Spanungsdicke) wesentlich von der im Eingriff befindlichen Schneidkante beeinflusst wird.

Formation of cutting forces at different undeformed sections of cut – Influence of the engaged cutting edge in orthogonal turning processes on the cutting force

According to Victor and Kienzle, the cutting force for machining operations is mainly influenced by the size of the undeformed cutting section. The developed equation is not valid for all shapes and sizes of cutting sections. Experiments show that the engaged cutting edge has a high influence on the cutting force at small sizes of cutting sections as well as for small chip slenderness (ratio of undeformed width of chip and undeformed chip thickness).

Autor:
Denkena, B.; Reichstein, M.; Köhler, J.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
wt-online 11/12-2006, Seite 805-809
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019
Login für registrierte Benutzer

Passwort vergessen?

Sind Sie neu hier?