Verlag > Werkstattstechnik online > Premiumartikel
   

wt-online - Ausgabe 10-2006, S. 710-714

Kompletter Beitrag im pdf-Format 710_32171.pdf

Umformtechnik, Werkstoffe, Leichtbau

Werkstoffe für den Leichtbau – Neue Forschungsansätze *

Potentiale zur Herstellung hybrider Verbundwerkstoffe durch teilflüssige Formgebung

Gute mechanische Eigenschaften in Kombination mit geringer Dichte charakterisieren die Eignung von Werkstoffen für den stofflichen Leichtbau. Für ein derartiges Anwendungsfeld zeigen Verbundwerkstoffe ein hohes Potential. Sie sind zum einen gestaltvariabel und erlauben durch entsprechende Anordnung und Variation des Gehalts der Verstärkungskomponente ein „maßgeschneidertes“ Verhalten einzustellen [1]. Zur Generierung inhärenter Materialintelligenz in metallischen Verbundwerkstoffen werden im Rahmen des „Centers of Competence for Casting and Thixoforging“ (CCT `NOVUS´) am Institut für Umformtechnik der Universität Stuttgart umfassende Forschungs- und Entwicklungsarbeiten geleistet. Hierbei liegt der Fokus in den Bereichen des funktionsintegrativen Systemleichtbaus [2]. Das CCT `NOVUS´ ist ein Zusammenschluss mehrerer Forschungseinrichtungen der Universität Stuttgart, der Hochschule Aalen sowie der Max-Planck-Gesellschaft. Durch Bündelung institutionenübergreifender Kompetenzen der beteiligten Institute wurde ein Innovationsträger geschaffen, der das gesamte Spektrum der urformenden und umformenden Fertigungsverfahren in Forschung und Entwicklung bearbeiten kann.

Materials for lightweight construction – New approaches in research: Potentials in forming  of hybrid composites by semi-solid forming techniques

Increased mechanical properties linked with low density are key features of lightweight materials in automotive and aerospace applications. The combination of the innovative thixoforging process with the potential of fibre or particle reinforced composites with metallic matrices (MMCs) provides an efficient manufacturing process of structural components with continuous or gradient reinforcements. This paper illustrates investigations regarding the infiltration process of the thixotropic cast-alloys AlSi7Mg0,3 (A365) into laminated fibre woven fabrics by fluid-structure interaction analysis, taking account into specific manufacturing technology and the rheological behaviour of the alloy. These research studies aim at the creation of smart materials by utilizing semi-solid forming technologies.

Autor:
Liewald, M.; Unseld, P.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
wt-online 10-2006, Seite 710-714
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019
Login für registrierte Benutzer

Passwort vergessen?

Sind Sie neu hier?