Verlag > Werkstattstechnik online > Premiumartikel
   

wt-online - Ausgabe 10-2006, S. 761-766

Kompletter Beitrag im pdf-Format 761_32162.pdf

Automatisierung, Digitale Fabrik, PPS (Produktionsplanung/-steuerung)

Europäische Produktion am Wendepunkt

Beschrieben werden sowohl strategische als auch bereits realisierte Vorschläge für einen turnaround in der europäischen produzierenden Industrie. Zunächst werden sechs Schlüsselthemen aufgelistet, die gemeinsam mit 70 europäischen Produktionsexperten unter der Leitung von B. Favre-Bulle von der Technischen Universität Wien als notwendige Voraussetzung für eine Wende in der Wettbewerbsfähigkeit vorgeschlagen werden: „Simultaneous Manufacturing“ – „Liquid Manufacturing“ – „Knowledge based control“ – Integration of Human entrepreneurship in Hightech automation“ – „Sustainability and Stability of Energy and Engineering resources“ – „Total culture innovation in industrial organization“. Während üblicherweise solche „Qualitätsmaßnahmen” als kostenerhöhend abqualifiziert werden, wird hier gezeigt, dass dieser klassische Zielkonflikt heute mit neuen Hightech-Entwicklungen lösbar ist. Besonders das Schlüsselthema „Adaptive Produktionssysteme“ kann gleichzeitig hohe Flexibilität und geringere Kosten bewirken, zum Beispiel durch totales Vermeiden von unproduktiven Prozessen. Beispielhaft werden hierzu fünf Pilotprojekte beschrieben, die in den Firmen BMW, Dorner Electronics, Infineon und austriamicrosystems bewiesen haben, dass die Beherrschung der Komplexität eine wichtige Voraussetzung für globale Wettbewerbsfähigkeit darstellt. Im Rahmen dieses Beitrags werden hierzu zwei bereits in der Industrie eingesetzte Tools für adaptive Produktionssysteme „PP-OPT (Produktion Planungs-Optimierung) und „Lot-Size-1“ (one piece flow Systeme mit In-line Bildverarbeitung) vorgestellt.

The turnaround of european production

The following article describes strategic as well as realized suggestions for a turn around in the European manufacturing industry. A joint study of 70 European experts in the field of manufacturing technologies guided by Professor B. Favre (University of Technology, Vienna) has complied with the following 6 key topics as an essential precondition for a possible turnaround: Simultaneous Manufacturing - Liquid Manufacturing - Knowledge based control - Integration of Human entrepreneurship in High-tech automation - Sustainability and Stability of Energy and Engineering resources - Total culture innovation in industrial organization. Although it seems that implementing these claims would not correspond with the ongoing challenge of cost reduction the experts believe just the opposite. Due to exceptional progress in IT-research and advanced robotics the above mentioned key topics will most likely result in higher quality as well as lower costs. Especially the topic of “Adaptive Manufacturing” will lead into higher productivity, higher flexibility and lower costs by avoiding non productive process. The article describes 5 pilot projects performed in a co-operation with innovative companies like BMW, Dorner Electronics, Infineon and austriamicrosystems. In these projects it was proven that the classical target conflicts between “premium business” and “cost reduction” can be solved and lead to global leadership of European products by using new adaptive manufacturing tools. The basic principles are demonstrated with two newly developed tools - PP-OPT (Production Planning Optimisation) and „Lot-Size-1“ (one piece flow systems combined with in-line image processing) - introduced in this article.

Autor:
Zeichen, G.; Favre-Bulle, B.; Mader, F.; Stöcher, W.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
wt-online 10-2006, Seite 761-766
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019
Login für registrierte Benutzer

Passwort vergessen?

Sind Sie neu hier?