Verlag > Werkstattstechnik online > Premiumartikel
   

wt-online - Ausgabe 5-2006, S. 281-286

Kompletter Beitrag im pdf-Format 281_30032.pdf

Werkzeugmaschinen, Instandhaltung, Qualitätssicherung

Maschinendiagnose und das Ursache-Wirkungs-Prinzip *

Verbindung Antriebssignal-basierter Methoden mit der Vermessung charakteristischer Werkstückfeatures

Die zuverlässige und kostenneutrale Diagnose des Maschinenzustands gilt als wichtige Herausforderung an die Steuerungstechnik. Während in vielen Projekten eine isolierte Betrachtung von Einzelphänomenen wie lokalen Maschinenschwingungen erfolgt, wird im Folgenden ein Ansatz zur integrativen Behandlung von Erkenntnissen aus der antriebsbasierten Maschinendiagnose und der Vermessung von Prüfwerkstücken vorgestellt, der eine Diagnose von prozessrelevanten Maschinenfehlern zum Ziel hat.

Machine diagnosis and the cause and effect principle – Integrating drive signal based methods with geometric work-piece feature analysis

It is an important task for machine control research to provide means for diagnosing the machine state in a reliable and cost-effective manner. While many research projects focus on single phenomena, like local machine vibrations, in this paper we present an integrated approach that incorporates results from drive based machine diagnosis and measurements of test work-pieces. Thus we target the diagnosis of machine faults that have direct implications on the manufacturing process.

Autor:
Dietmair, A.; Kaufmann, M.; Walther, M.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
wt-online 5-2006, Seite 281-286
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2020
Login für registrierte Benutzer

Passwort vergessen?

Sind Sie neu hier?