Verlag > Werkstattstechnik online > Premiumartikel
   

wt-online - Ausgabe 1/2-2006, S. 052-056

Kompletter Beitrag im pdf-Format 052_28418.pdf

Virtual Reality, Simulation

Virtual Drive

Fahrsimulation mit virtuellen Fahrzeugprototypen

Die Untersuchung von Fahrzeuginnenräumen und Mensch-Maschine-Schnittstellen (MMS) hinsichtlich Ergonomie und Usability ist ein wichtiger Schritt im Fahrzeugentwicklungsprozess, insbesondere in Kombination mit Fahraufgaben. Klassische Fahrsimulatoren benötigen dazu ein recht umfangreiches physisches Mockup für Fahrzeuginnenraum und MMS. Der am Fraunhofer IAO entwickelte VR (Virtual Reality)-Fahrsimulator „VirtualDrive“ ermöglicht es dagegen, das notwendige physische Mockup zu minimieren und fast den kompletten Fahrzeuginnenraum virtuell darzustellen. Damit können Fahrversuche bereits zu einem Zeitpunkt durchgeführt werden, zu dem noch keinerlei physische Prototypen existieren.

Virtual Drive – Driving simulation with virtual prototypes

The evaluation of vehicle interiors and Human Machine Interfaces (HMI) with respect to ergonomics and usability is an important stage in the vehicle development process, particularly in combination with driving tasks. However, traditional driving simulators usually require a quite extensive physical mockup. In contrast, the VR-based driving simulator VirtualDrive developed at Fraunhofer IAO allows the reduction of the physical components of the mockup to a minimum and displays almost the entire vehicle interior virtually. This allows the conduction user tests with driving tasks significantly earlier in the development process, at a point where no physical protoypes exist yet.

Autor:
Bues, M.; Dangelmaier, M.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
wt-online 1/2-2006, Seite 052-056
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019
Login für registrierte Benutzer

Passwort vergessen?

Sind Sie neu hier?