Verlag > Werkstattstechnik online > Premiumartikel
   

wt-online - Ausgabe 06-2001, S. 362

Kompletter Beitrag im pdf-Format 362.pdf

Fertigungstechnik, Werkstoffe

Herstellung nichtzylindrischer Verbundwerkstücke

Untersuchungen zum Rohreinwalzen auf BTA-Tiefbohrmaschinen

Beim Einsatz von Werkstoffverbunden wird versucht, günstige Eigenschaften verschiedener Materialien zu kombinieren. Dabei kommen heute vielfach Verbundwerkstoffe, wie MMC, zum Einsatz. Eine alternative Möglichkeit Verbundwerkstücke herzustellen ist, zwei Werkstücke mit verschiedenen, auf den jeweiligen Anwendungsfall optimierten Eigenschaften form- oder kraftschlüssig zu fügen.

Manufacturing of non-cylindric compound workpieces " Research on rolling-in of tubes on BTA-deep hole drilling machines

The aim of the development of compound work pieces is to combine favourable properties of different materials. Today, many composite materials like MMCµs are used. An alternative to manufacture compound workpieces is to join two workpieces with different and adapted material properties by form-fit or by frictional engagement. The choice of materials can be optimised with respect to the specific application.

Autor:
Weinert, K.; Hagedorn, M.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
wt-online 06-2001, Seite 362
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019
Login für registrierte Benutzer

Passwort vergessen?

Sind Sie neu hier?