Verlag > Werkstattstechnik online > Premiumartikel
   

wt-online - Ausgabe 7/8-2005, S. 519

Kompletter Beitrag im pdf-Format 519_2365.pdf

Werkzeugmaschinen, Kostenrechnung, Sensoren

Können teure Werkzeugmaschinen auf längere Sicht günstiger sein? *

Entwicklung von Werkzeugmaschinen unter Berücksichtigung der Lebenszykluskosten

Investitionen in neue Werkzeugmaschinen werden zukünftig immer häufiger unter Berücksichtigung der Lebenszykluskosten getätigt. Im Rahmen des Projektes LoeWe (Lebenszyklusorientierte Werkzeugmaschine) [1] wird ein lebenszyklusorientierter Maschinenprototyp aufgebaut. Es wird untersucht, wie Lebenszykluskosten dauerhaft gesenkt werden können. Hierzu wird der technische Zustand relevanter Baugruppen der Maschine überwacht und bewertet. Eine Kalkulationssoftware überführt die analysierten Daten in wirtschaftliche Kenngrößen, die dem Anwender als Entscheidungshilfe bei Investitionen oder Maschinenumrüstungen dienen.

May expensive machine tools be cheaper in the long term – Development of machine tools in consideration of life cycle costs

Equipment investments for new machine tools will be made more and more in consideration of life cycle costs in the future. In a German research project „LoeWe – life cycle orientated machine tool“ [1], a new machine tool prototype is being built with the aim to control and to minimize life cycle costs. For this, the technical condition of major machine tool components is monitored and evaluated. A software tool converts this data into economical factors in order to serve as decision support when a reconfiguration or new investment is taken into consideration by the machine tool user. This research project is funded by the German Federal Ministry of Education and Research (BMBF) within the Framework Concept ”Research for Tomorrow’s Production” and managed by the Project Management Agency Forschungszentrum Karlsruhe (PTKA), Production and Manufacturing Technologies Division (PFT).

Autor:
Denkena, B.; Möhring, H.-C.; Harms, A.; Vogeler, S.; Noske, H.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
wt-online 7/8-2005, Seite 519
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019
Login für registrierte Benutzer

Passwort vergessen?

Sind Sie neu hier?