Verlag > Werkstattstechnik online > Premiumartikel
   

wt-online - Ausgabe 06-2005, S. 485

Kompletter Beitrag im pdf-Format 485_2346.pdf

Fertigungstechnik, Reiben

Schnittkraftmessung beim Reiben mit Mehrschneidenreibahlen

Das mechanische Belastungskollektiv beim Reiben hat wesentliche Auswirkungen auf das Fertigungsergebnis. Aufgrund der geringen Spanungsdicken beim Reiben sind die Beträge der Zerspankräfte im Vergleich zu anderen Fertigungsverfahren sehr gering. Demgegenüber stehen hohe Anforderungen an die Bohrungsqualität, die durch das Reiben erfüllt werden sollen. Entsprechend sensibel reagieren Reibwerkzeuge auf Störungen des Belastungskollektivs und auf Schnittparametervariationen. Häufig werden zur Bohrungsfeinbearbeitung leistengeführte Werkzeuge aufgrund ihrer hohen Prozesssicherheit und Bohrungsqualität verwendet. Mehrschneidereibahlen bieten jedoch gerade bei kleinen Durchmessern und hohen Vorschubwerten eine interessante Alternative zu leistengeführten Werkzeugen, wobei permanent Bestrebungen bestehen, die Prozessfähigkeit der Werkzeuge und die Schnittparameter zu erhöhen.

Cutting forces in reaming with multi blade reamers

In reaming the mechanical tool load has a significant effect on the result of the machining process. Because of the small uncut chip thickness in reaming the magnitude of the cutting forces stays very low in comparison to other processes. In contrast to this, the quality standards of the bore hole machined by reaming are very high. According to this, reaming tools are very sensitive to interferences of the mechanical load and to variations of the cutting parameters. For precise machining guided single blade reaming tools are often used, because of their high process reliability and machining quality. Especially for small diameters and high feeds multi blade reamers offer an interesting alternative to guided tools. Therefore a permanent effort is being made to increase the process reliability and cutting parameters of multi blade reamers.

Autor:
Hagedorn, M.; Weinert, K.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
wt-online 06-2005, Seite 485
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  © VDI Fachmedien GmbH & Co. KG 2019
Login für registrierte Benutzer

Passwort vergessen?

Sind Sie neu hier?