Verlag > Werkstattstechnik online > Premiumartikel
   

wt-online - Ausgabe 7/8-2017, S. 487-491

Kompletter Beitrag im pdf-Format 487_88170.pdf

Werkzeugmaschinen, Datentechnik, Forschung

Selbstparametrierende Prozessüberwachungssysteme*

Selbstanpassende Prozessüberwachungsstrategien für die Serienfertigung

Moderne Prozessüberwachungssysteme für Werkzeugmaschinen können Störungen im Bearbeitungsprozess zeitnah erkennen und Folgeschäden verhindern. Dem durchgängigen industriellen Einsatz dieser Systeme steht eine aufwendige Parametrierung entgegen, vor allem wenn mehrere Sensorsignale parallel überwacht werden sollen oder bei der Bearbeitung komplexer Werkstücke. Dieser Fachartikel zeigt einen Ansatz für die Selbstparametrierung eines Überwachungssystems in drei Schritten: Segmentierung des Bearbeitungsprozesses, Auswahl geeigneter Sensorsignale für die Überwachung sowie Selbstbewertung und -anpassung des Überwachungssystems.

Self-parameterising process monitoring systems - Self-adjusting process monitoring strategies for series production

Modern machine tool monitoring systems are able to detect process errors in time and thus prevent damages. However, monitoring of small batches and complex machining processes requires a lot of parameterization, restricting the use of process monitoring systems. This article presents an approach for a self-parameterising monitoring system with three consecutive stages: The segmentation of the processing procedure, the selection of the monitored features and the self-evaluation and –adjustment of the monitoring system.

Autor:
Denkena, B. Prof.; Shanib, M.; Damm, J.; Bergmann, B.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
wt-online 7/8-2017, Seite 487-491
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2017
Login für registrierte Benutzer

Sind Sie neu hier?