Verlag > Werkstattstechnik online > Premiumartikel
   

wt-online - Ausgabe 3-2017, S. 182-188

Kompletter Beitrag im pdf-Format 182_87263.pdf

Automatisierung, Industrieroboter, Bohren

Hochpräzises Bearbeiten von Schiffspropellern*

Roboterapplikation zum Bohren von tiefengenauen Markierungssacklöchern auf großen Schiffspropellern

In der industriellen Fertigung sind Industrieroboter weit verbreitet [1]. Durch ihre Flexibilität und Schnittstellenvielfalt sind sie für den Ansatz Industrie 4.0 von immenser Bedeutung. Einige Bereiche der Industrie, beispielsweise Gießereien, sind bisher von dieser Entwicklung ausgeschlossen. Viele Werkstücke, die hier zu handhaben oder bearbeiten sind, überschreiten die Arbeitsräume und Lastmomente verfügbarer Industrierobotersysteme. Der Fachbeitrag beschreibt die Entwicklung eines Schwerlast-Großrobotersystems sowie dessen Applikation in einer Gießerei für große Werkstücke.

High-precision machining of very large ship propellers

The use of industrial robots is prevalent in today’s industry [1]. Due to flexible applications and a large variety of interface options, they play a vital role in implementing “Industry 4.0”. As industrial robots offering sufficiently large work spaces and handling heavy payloads are not available today, specific industrial areas, such as foundries, have been mostly excluded from this progress. This paper describes the development of a new heavy-duty industrial robot system, as well as its application in a foundry for large workpieces.

Autor:
Dryba, S.; Meißner, J.; Wanner, M.-C. Prof.; Wurst, O.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
wt-online 3-2017, Seite 182-188
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2017
Login für registrierte Benutzer

Sind Sie neu hier?