Verlag > Werkstattstechnik online > Premiumartikel
   

wt-online - Ausgabe 1/2-2006, S. 024-029

Kompletter Beitrag im pdf-Format 024_28421.pdf

Simulation, Werkzeugmaschinen, Forschung

Neue Prozessketten für die Simulation

Schneller zum virtuellen Prototypen durch Integration von Zerspanprozess, Maschine und Regelung

In der Produktentwicklung und Prozessplanung werden Werkzeugmaschinen und Zerspanprozesse simuliert, um Erkenntnisse über die späteren Wechselwirkungen zwischen Struktur, Regelung und Zerspanung zu gewinnen und um Kosten sowie Zeit zu sparen. Eine Herausforderung ist dabei die Integration unterschiedlicher Berechnungsprogramme in eine durchgängige Simulationsumgebung und die Gewährleistung prognosefähiger, abgesicherter Simulationsergebnisse.

Process integration for simulation – Faster product development through combining cutting process, machine tool and controls simulation

Simulation of machine tools and cutting processes are carried out in early product development and process planning stages. The aim is to gain knowledge about the interaction of structure, controls and cutting processes in order to reduce time and cost. Integration of different simulation tools into a wholistic simulation environment proves to be a challenge, as is the need for qualified, predictable simulation results.

Autor:
Broos, A.; Schermann, T.; Schmitz, E.-U.

Den vollständigen Beitrag können Sie zum Preis von 19,00 € als pdf-Datei hier abrufen.

Mehr Infos zu ClickandBuy


IMPRESSUM  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2014
Login für registrierte Benutzer

Sind Sie neu hier?